2
array ( )
Kurssprache
DE EN
Teilnehmer
noch 6 Plätze
Zeitraum
28.07.2019 - 02.08.2019

Tino Derado

Piano (Jazz/Pop)

Der gebürtige Münchner studierte am renommierten Berklee College of Music in Boston und an der New Yorker “New School” (Bachelor Degree). Während seines 13-jährigen Aufenthaltes in den USA wurde er zu einem gefragten Pianisten und spielte Konzerte u. a. mit Richard Bona, Gary Burton, Adam Nussbaum, Avishai Cohen, Peter Erskine, Randy Brecker, Jimmy Cliff, Bill Evans, Dave Liebman, Frank Gambale, Matt Garrison, Nils Landgren und Jojo Meyer. Als einem der wenigen Europäer gelang ihm der Durchbruch in der New Yorker Salsa-Szene und er arbeitete einige Jahre als musikalischer Direktor der Soul-Legende Gloria Gaynor. Seit seiner Rückkehr nach Deutschland spielt er z. B. bei Andy Middleton, Till Brönner, Rebekka Bakken, Lisa Bassenge und der NDR Bigband. Auf zahlreichen Solo-Alben profiliert er sich auch als Komponist und belegt, dass für ihn technische Perfektion nie Selbstzweck, sondern stets Mittel zum tiefen musikalischen Ausdruck sein darf. Er lebt in Berlin und ist dort Lehrbeauftragter an der UDK sowie seit 2014 Professor an der Musikhochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover.

Kursbeschreibung

Der Kurs soll alle Pianobegeisterten ermutigen, noch tiefer in das Instrument einzutauchen. Fundierte harmonische und rhythmische Kenntnisse, auch in Bezug auf die zahlreichen Stilistiken, sollen geschärft werden. Der Kurs will Horizonte erweitern, Barrieren beseitigen, kommunikative Spielfreude fördern und traditionelle Begleittechniken aus Jazz, Pop und lateinamerikanischer Musik vermitteln und kreativ anwenden, vor allem bei der Umsetzung von verschiedenen Arten von Lead-Sheets und Akkordsymbolen. Der Kurs will jedem das individuelle Werkzeug in die Hand geben, das er bei seinen musikalischen Vorstellungen benötigt.
Voraussetzung sind Grundkenntnisse am Instrument.

Frühbucherpreis

bis zum 03.06.2019

Normaltarif

360,00 €

Studententarif

290,00 €

Anmeldeschluss 01.07.2019