8
array ( )
Kurssprache
EN
Teilnehmer
Warteliste
Zeitraum
05.08.2018 - 10.08.2019

Emma Kirkby

Gesang

Emma Kirkby wurde 1949 in Cambrigde, Großbritannien, geboren. Bereits während ihres Studiums der Altphilologie in Oxford nahm sie Gesangsunterricht bei Jessica Cash, sang zuerst jedoch nur zum Vergnügen in Chören und kleinen Gruppen. Als Mitglied des Taverner Choirs machte sie zu einer Zeit Aufnahmen, als es noch nicht üblich war, die Sopranstimme den Instrumenten Alter Musik anzupassen. Die weltweit gefragte Interpretin gilt heute als die „Stimme“ der Alten Musik, erhielt nahezu alle wichtigen Preise, darunter den Händel Preis und Her Majesty’s Medal for Music, wurde in den Ritterstand erhoben und erhielt die Ehrendoktorwürde in Oxford.

Kursbeschreibung

Ich freue mich schon sehr auf Neuburg! In diesem Jahr wird das klassische Repertoire im Mittelpunkt unserer Kurse stehen. Sängerinnen und Sänger kommen in den besonderen Genuss, Lieder mit verschiedenen Tasteninstrumenten (Hammerklavier und Cembalo) und anderen Instrumenten zu erleben, die Schubert und sein Umfeld kannten. Schöne und unverwechselbare Klänge, die das bekannte Repertoire in ein neues Licht bringen können. Daneben werden wir auch Ensembles gemeinsam mit den Teilnehmern der Lautenklasse von Jakob Lindberg zusammenzustellen, wie wir es wie in den letzten Jahren mit grosser Freude getan haben. Ich freue mich, Sänger mit Solowerken zu coachen, die sie kennen und gerne mit mir teilen möchten, ich hoffe aber auch, dass wir uns den Großteil der Woche mit Ensemble-Arbeit befassen werden. Dafür brauchen wir Sänger, die sicheres Blattlese-Vermögen haben bzw. schnell lernen.

Teilnehmervoraussetzung für den Kurs ist Gesangserfahrung, die ggf. durch die Einsendung einer Hörprobe vorab belegt werden muss. Bitte wenden Sie sich hierzu an Marina Gloßner (Tel. 08431 55-234).

Kammermusikwerke für die Sommerakademie Neuburg 2019

Im Folgenden sind Werke aufgeführt, die in den Nachmittags-Unterrichtseinheiten, auch in Auszügen, erarbeitet werden können. Es wird auf klassischem Instrumentarium musiziert, der Stimmton für diese Werke wird 430 Hz sein.

Gemischte Besetzungen Bläser und Streicher:

Beethoven Septett op.20, Reicha Oktett op.96, Haydn Sextett Hob.II:40, Leemans Quartette op.3

Harmoniemusiken  für Bläser:

Originalwerke und Bearbeitungen von Mozart, Druschetzky, Triebensee

Kammermusik für Streicher:

Trios, Quartette von Mozart, Cambini, Stamitz ua

Gemischte Besetzungen mit Instrumenten und Sängern bzw Vokalensemble:

Druschetzky Schiller Lieder für Vokalensemble und Harmoniemusik, Mozart Notturni für 3 Sänger und 3 Bassetthorn, Grétry „Magisches Bild“ für Sänger und Bläsersextett

Darüber hinaus werden in den Kursen von Emma Kirkby und Jakob Lindberg auchVokalwerke des Barocks und der Renaissanceerarbeitet, auch gemeinsam mit den Teilnehmern des Lauten- und Gitarrenkurses.
Bei dem Kurs werden folgende Tasteninstrumente zur Verfügung stehen:

2 Hammerklaviere in 430 Hz
Cembalo in 415 Hz
Cembalo in 430 Hz

Frühbucherpreis

bis zum 03.06.2019

Normaltarif

370,00 €

Studententarif

300,00 €

Anmeldeschluss 01.07.2019