5
array ( )
Kurssprache
DE EN
Anmeldeschluss
Der Anmeldezeitraum für diesen Kurs ist leider verstrichen

Lars Hoefs

Celloensemble

Lars Hoefs kommt ursprünglich aus Appleton, Wisconsin (USA) und ist Professor für Violoncello an der Staatlichen Universität Sao Paulo in Campinas, Brasilien. Er ist als konzertierender Cellist und Pädagoge in ganz Brasilien, den USA und Europa tätig. Lars Hoefs gilt als Experte für die Musik des brasilianischen Komponisten Heitor Villa-Lobos und ist künstlerischer Leiter des Internationalen Kammermusikfestivals von Villa-Lobos in Südkalifornien. Das Unicamp Cello Ensemble unter seiner Leitung besteht aus seinen Cellostudenten und konzertiert laufend bei den großen brasilianischen Festivals und in Konzerthallen in Rio de Janeiro, Sao Paulo und Campos do Jordao. Die jüngste CD-Einspielung  "Cellos Without Borders" enthält die Weltersteinspielung von Lalo Schifrins Divertimento. Lars tritt häufig als Solist mit Symphonieorchestern auf, vor kurzem in der südamerikanischen Premiere des Korngold-Cellokonzertes sowie in der Titelrolle des Don Quijote von Richard Strauss. Zu den Höhepunkten des 2017 Programms gehören Konzerte und Meisterkurse in ganz Brasilien, in Kalifornien, Argentinien, Chile, sowie in Polen, Deutschland und Spanien. Seine Abschlüsse beinhalten den Bachelor der Northwestern University sowie den Masters und Doctorate of Musical Arts von der University of Southern California in Los Angeles.

Kursbeschreibung

Der Kurs richtet sich an Einsteiger und fortgeschrittene Cellisten, die in einem Celloensemble mitspielen möchten, als auch an bereits fest bestehende Celloensembles. Das Repertoire umfasst Werke für größere Ensembles wie die Bachianas Brasileiras von Heitor Villa-Lobos als auch Cellokammermusik in kleinerer Besetzung. Die einzelnen Stimmen werden vormittags mit dem Kursleiter individuell erarbeitet und am Nachmittag zusammen geprobt.